24. März 2017 – Kiai und Sounds

Du kennst bestimmt Kampfkünstler die ihren Angriff im richtigen Moment mit einem Schrei, dem Kiai verstärken und damit ihrem Angriff eine beeindruckende Wirkung verleihen. Und das ist nicht die einzige Art so gennante “Sounds” anzuwenden.

Photo von allaboutmartialarts.com

In Kyusho spielen Sounds eine wichtige Rolle. Sie werden eingesetzt um verschiedene Wirkungen zu erzielen. Die Wirkung des eigenen Angriffs verstärken, den Gegner schwächen, den Gegner verunsichern oder ihn in einen für Punktangriffe anfälligen Zustand bringen. Doch auch in der Heilkunst, kannst du deine Stimme unterstützend einsetzen. Denk allein an eine Mutter die ihr Kind mit einem “ssshhhhh” beruhigt oder zum Einschlafen bringt.

In dieser Kyusho Session kannst du dein Stimmorgan als Waffe entdecken und auch wie du damit deinen Trainingspartner entspannen und Blockaden entfernen kannst.

Ort und Zeit
Freitag 24. März 2017 – 18:30-20:30 Uhr
Panta Rhei, Choriner Strasse 52, 10435 Berlin

Themen:
Einsatz von Kiai
Die Bedeutung von Sounds im Kyusho
Gezielte Anwendung von Sounds zum Schwächen des Gegners
Anwendung von Sounds in Heiltechniken und Massage

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.
Bequeme Sportkleidung ist empfohlen.

Teilnahme: 20 EUR
Um mehr Informationen und Übungsmaterial zu bekommen, kannst du für 30 EUR im Jahr auch eine Mitgliedschaft im Kyusho Dachverband abschließen. Sprich mich einfach drauf an.