04. März 2016 – Rooting, Die Verwurzelung mit der Erde

Falls du schon einmal Kampfkunst oder Selbstverteidigung gemacht hast, weißt du wie wichtig ein richtiger Stand ist. Doch die Form ist dabei nur das Äußere, was die alten Kampfkünste mit ihren Arten zu stehen vor allem zu vermitteln versuchen ist “verwurzelt zu stehen” – man spricht auch vom “rooting”.

wurzeln
CC by Stephen Bowler

Wenn du verwurzelt bist hast du gleichzeitig einen stabilen Stand und bist dennoch voll beweglich in jede Richtung. Gerooted können dir Kampftechniken wie Hebel und Schläge nicht viel ausmachen und alle Techniken die du anwendest sind plötzlich enorm viel effektiver.
Das gilt analog auch für Heiltechniken und Massage. Wenn du hier selbst nicht gut positioniert bist, bekommst du beim massieren selber schnell Verspannungen.

An diesem Abend kannst du das Konzept rooting kennen lernen und in verschiedenen Kampf- und Verteidigungssituation ausprobieren. Anschließend hast du die Möglichkeit Heil- und Massagetechniken mit demselben Prinzip zu verbessern, so dass mehr von deiner Absicht ankommt, aber du dich auch selber vor Verspannungen durch einen schlechten Stand schützt.
Zuletzt kannst du rooting auch noch kurz in anderen Situationen für dich ausprobieren: Wie verändert sich deine Sprache, wenn du gerooted redest? Wie verändert sich dein Auftreten vor einer Gruppe? Wie verändert sich dein Gefühl von Selbstsicherheit und Ruhe?

Freitag 04. März 2016 – 19-21 Uhr
Panta Rhei, Choriner Strasse 52, 10435 Berlin

Themen:
Rooting in der Selbstverteidigung
Rooting in Heilkunst und Massage

Teilnahme: 20 EUR